SHOWROOM

3. Februar 2018 - 16. März 2018

P { margin-bottom: 0.21cm; }

Videoarbeiten von Hofmann&Lindholm am Schauspiel Stuttgart im Rahmen von Doppelpass

 

Im Vorfeld der Premiere von URAUFFÜHRUNG am 16. März präsentiert das Schauspiel Stuttgart - an Vorstellungstagen jeweils von 17 Uhr bis Vorstellungsbeginn - Videoarbeiten des Künstlerkollektivs im oberen Foyer des Schauspielhauses.
Nähere Informationen unter: www.hofmannundlindholm.de

Vernissage

3. Februar um 17 Uhr

 

 

SERIE DEUTSCHLAND (4-Kanal-Videoinstallation)

Hofmann&Lindholm re-inszenieren seit 2008 Fotografien, die aufgrund ihrer medialen Verbreitung das Bildgedächtnis der Deutschen nachhaltig geprägt haben. Die Arbeit lädt Beteiligte und Rezipierende gleichermaßen dazu ein, die Relation zwischen Einzelnem und

sozialer Rolle in gesellschaftlichen Zusammenhängen zu reflektieren.

Vom 3. bis 16. Februar

Basler Unruhen (3-Kanal-Videoinstallation)

2010 riefen Hofmann&Lindholm Schweizer Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich über mehrere Monate hinweg an Demonstrationen, Fackelzügen, Ausschreitungen, Besetzungen

von Straßen und öffentlichen Gebäuden zu beteiligen. An Aktionen, die in einen Aufstand mündeten – der allerdings gegen nichts gerichtet war.

Vom 17. bis 23. Februar

Ein Werk verschwindet (Film)

Der Titel ist Programm: Hofmann&Lindholm lassen das Opelwerk I in Bochum verschwinden, lange bevor es verschwunden ist. Auf Grundlage von Fakten wird eine Fiktion geschaffen, die durchlässig ist – für die Realität.

Vom 24. bis 27. Februar

 

Notiz / Wunderblock (Film)

Ein Film über Altersweise mit reichlich Zukunft: Vier Kinder zwischen 8 und 12 Jahren agieren als Stellvertreter*innen für Erwachsene, die in Interviews Auskunft über ihr Leben nach der Wende gegeben haben.

Vom 28. Februar bis 2. März

 

Familienalbum

(2 Kanal-Videoinstallation)

Im Herbst 2015 wurde eine hellhörige 3-Zimmer-Wohnung im Zentrum Stuttgarts angemietet, in die Familie Weiß einzog: Über einen Zeitraum von zweieinhalb Monaten simulierten über

400 eingeweihte Fremde zwischen 7 und 80 Jahren das Leben der Familie Weiß im Schichtdienst von 0 bis 24 Uhr.

Vom 3. bis 17. März

 

Finissage

17. März ab 17 Uhr

Spielort:

Schauspielhaus
Hinterlassen sie einen Kommentar