Das Eigene/HEIMAT

23. März 2018

Eine Produktion, "die sich in schönster Weise, sehen, hören und fühlen lassen kann" von einem "Bündnis inspirierter Künstler wie ebenso aller Beteiligten."

(Gabriele Gorgas, Dresdner Neueste Nachrichten 25.04.2016)

Hört mir eigentlich noch irgendjemand zu? Wie war das denn früher, da haben wir uns immer am Sonntag getroffen. Und manchmal auch gesungen. Der Dresdner Gnadenchor erfühlt die Weite und Nähe der Heimat. Sind es die melancholischen Lieder, der Witz und Charme oder die sehnsuchtsvollen Stimmen, die in Kombination mit den Bewegungen unserer Tänzerinnen von the guts company die Heimat in ganz neuem Licht erstrahlen lassen?

Eher Sauerbraten oder doch Franz Schubert?

Das Eigene/ HEIMAT_teaser

Das Eigene/ HEIMAT_soundtrack

Choreografie: Johanna Roggan in Zusammenarbeit mit den Tänzerinnen
Tanz: Anna Fingerhuth, Cindy Hammer, Romy Schwarzer, Jule Oeft, Simone Detig
Musik: Frieder Zimmermann in Zusammenarbeit mit dem Dresdner Gnadenchor unter Leitung von Max Rademann
Kostüm: Julia Pommer
Dramaturgie: Célestine Hennermann
Schauspiel-Coaching: Thomas Kitsche
Licht: Falk Dittrich
Produktionsleitung: Josefine Wosahlo

Die Produktion wird gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes, durch die Landeshauptstadt Dresden - Amt für Kultur und Denkmalschutz und die Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank.

Vorführungen: 

11./12.05.2018

Das Fremde/ALIENIdentität I Acker Stadt Palast, Berlin

25.05.2018

Das Eigene/HEIMAT I Festival Zukunftsvisionen, Görlitz

01.06.2018

Das Eigene/HEIMAT I Hranicar, Ústí nad Labem

Spielort:

Deutsche Tanzkompanie
Wilhelm-Riefstahl-Platz 7
17235 Neustreliz , MV
Mecklenburg-Vorpommern
Hinterlassen sie einen Kommentar