HEIMAT/Zoom - Jule Oeft

Wohin würdest du gehen, wenn von heute auf morgen deine Heimat verschwinden würde?
- Also, wenn ich mich für ein Land entscheiden müsste, wäre es aktuell Kolumbien. Ansonsten würde ich erstmal an die Ostsee fahren.
„Gast-Sein ist gut. Heimkommen ist besser“ findest du das auch?
- Ich werde ganz schnell heimelig, wenn ich irgendwo zu Gast bin.
Wenn du die Wahl hättest: Entweder für immer unterwegs sein und keine Basis mehr zu haben oder nur noch zu Hause zu sein -  wie würdest du dich entscheiden?

weiterlesen

HEIMAT/Zoom - Romy Schwarzer

Ich habe Romy gefragt wie viele Geheimnisse sie vor ihrer Familie hat. Auf einer Skala von 1-10 bewertet sie das mit 6. Ob sie sich zu Hause gebraucht fühlt? Sie habe eher das Gefühl, man arrangiere sich mit dem Ort an dem man gerade ist, auch mit den Leuten. Das sich-gebraucht-fühlen ergibt sich dadurch, dass sie sich ab einem bestimmten Punkt nicht mehr von einem Ort oder aus einem Umfeld wegdenken kann. Ihre Zugehörigkeit ist selbstverständlich.

weiterlesen

Believe Tank - Folge V

Welche spirituellen Orte gibt es jenseits der bekannten Kirchen? In welchem Wohnhaus versteckt sich die Moschee? An welchen Orten in Tübingen sind Überzeugungstäter ohne transzendenten Überbau unterwegs? Und wie erschleicht man sich die Unterschrift der Eltern, wenn man als Minderjährige Nonne werden möchte? Der Vor-Osterspaziergang von NYX und dem LTT markiert den Startschuss für eine subjektive Karte Tübingens, die unser Projekt ab jetzt begleiten wird.

weiterlesen

HEIMAT/Zoom - Cindy Hammer

Stimmungskiller Nummer eins beim Familienessen ist die Spitze: „wo du dich immer rum treibst..“ Cindy kontert das mit einem zischenden „überall“, lächelt und lässt es gut sein. Zuletzt nach Hause gefahren ist sie zum Abendbrot und Schlafen. Wenn sie sich ein Körperteil ihres Körpers zum Wohnen aussuchen könnte, würde sie ihren Kopf wählen. Sie glaubt, da wäre es bestimmt ganz lustig.

weiterlesen

Ein Krieg in 100 Jahren? – Die Videoantworten

Auf der Januar-Diagonale in Berlin anlässlich der Jahreskonferenz der Dramaturgischen Gesellschaft zum Thema Was Tun. Politisches Handeln Jetzt haben MS Schrittmacher den anwesenden Kollegen die Frage gestellt:

Wie könnte ein Krieg in hundert Jahren aussehen?

Ihre Antworten verraten sie in den Videos. Vielen Dank an alle Mitdenker.

weiterlesen

Fragen an einen Begriff - HEIMAT

In unserer Produktion Das Eigene/HEIMAT beschäftigen wir uns mit einem großen Begriff, der unsere Identität prägt und unsere Lebenswirklichkeit gestaltet. Was bedeutet Heimat heute für uns? Ist es ein physischer Ort oder ein Zustand oder bestimmte Umstände? In den ersten Probenwochen haben wir uns einige Fragen gestellt, die uns dem Begriff näher bringen sollten:

weiterlesen

Startschuss im April mit der Gesprächsrunde LAUT DENKEN...über die Zukunft des Krieges und der Fotoausstellung NIE WIEDER KRIEG?!

Am 17 April startet unsere Recherchereise mit dem erstem Diskussionsforum LAUT DENKEN...über die Zukunft des Krieges. Wir haben spannende Gäste eingeladen, mit denen wir über den Status Quo des Krieges, wie er sich entwickelt hat und wohin uns das führen könnte, reden wollen. Auf unserem Projekt-Blog QUOVADISBELLUM.COM stellen wir unsere Gesprächspartner auf der Seite zum Forum vor.

weiterlesen

Seiten