Reformation als Geisteraustreibung - Das Dokuvideo

 

Draußen ist Frühling, im Video ist sehr Herbst, aber Lutherjahr ist ja immer noch - wir freuen uns, das Dokumentationsvideo von "Reformationstag als Geisteraustreibung" vorstellen zu dürfen!

Besonderen Dank allen Besucher*innen, die durch ihr Kommen und Mitwirken den Abend miterschaffen haben!

https://clubrealblog.com/2016/10/16/folkstheater-was-geht-um-im-wohnzimm...

 

weiterlesen

Hörtheater: Zwischentöne (UA)

Neuland für Ohren, Hirn und Augen: Der Reiz des Anderen bestimmt diese Lecture Performance, in der Improvisationen auf die Interpretation von Kompositionen treffen. Mit der iranischen „Tombak“ (Trommel) oder der im orientalischen Raum beheimatete Kastenzither „Qanun“ erklingen auch weniger bekannte Instrumente, und das Gehörte wird mit Details über die Besonderheiten unterschiedlicher musikalischer Stile wie der arabischen Kunstmusik, des Jazz und der klassischen eropäischen Musik verbunden.

weiterlesen

Believe Tank - 2. Saison

Believe Tank, 2. Runde. Wir bleiben dran, an den harten Fragen unserer Zeit! In diesem Jahr zeigen wir am 25. Februar die Uraufführung Believe Busters, ein Stück, dass Konstantin Küspert im Rahmen von Doppelpass geschrieben hat. Bis dahin arbeiten wir in unterschiedlichen Work-Shops an unserem Game-Theater, Arbeitstitel: Weltverbesserungsmaschine. Nach Hans Venhuizen, dem Autor von „Game Urbanism“ kommt Christiane Hütter von invisible playground zu uns, wir freuen uns!

weiterlesen

Das Fremde/ ALIENIdentität

Die zweite Produktion im Rahmen unserer Doppelpass-Kooperation mit dem Societaetstheater Dresden steht in den Startlöchern! 
Nach „Das Eigene/ HEIMAT“ folgt nun „Das Fremde/ ALIENIdentität“.
Wir wollen uns dem Fremden nähern – als alltägliches Phänomen, als Verunsicherung, als Anziehungspunkt, als Ungewissheit. Das Fremde als Konstruktion. 

weiterlesen

Reibungen und Verbindungen - Auf Recherchereise im Libanon

Tamáss: Unter diesem Motto steht das große Hörtheater-Projekt im Juni 2017 in Großen Haus. Um die Grenzen zwischen europäischer und arabischer Musik noch tiefer auszuloten, reist unsere Operndramaturgie gemeinsam mit Musikern des Ensembles LebiDerya für eine Woche in den Libanon.Unterschiedliche Musikstile und Musizierhaltungen werden in dem Projekt konfrontiert. Mittwoch Abend trafen wir nach einem kurzen Probenbesuch bei Mustafa Said - den wir später noch in seinem Archiv besuchen werden - Abdel Karim Shaar und seine Tochter Ranine.

weiterlesen

Was wäre, wenn ein ganzes Dorf inszeniert würde?

Was wäre, wen ein ganzes Dorf insziniert würde? Seit Oktober 2015 laden Herbordt/Mohren zu performativen Landpartien nach Michelbach an der Lücke. "Das Theater" nimmt die Zuschauer_innen mit auf einen Parcours aus Theater-Installationen. Bespielt werden leer stehende Räume um den zentralen Dorfplatz - als Archiv, Gästehaus, Kino, Museum und Theater.

weiterlesen

Was geht um, im Wohnzimmer der Stadt? Reformation als Geisteraustreibung im Kleist Forum Frankfurt/Oder

Geheime Dokumente enthüllen unheimliche und unerklärliche Vorgänge im Kleist Forum, von den FrankfurterInnen „Wohnzimmer der Stadt“ oder „Sarkophag“ genannt. Die von Experten analysierten Videoaufnahmen der dort installierten Überwachungskameras beweisen das Undenkbare: Alte Türen und Räume des verlassenen Kleist-Theaters in der Frankfurter Vorstadt erscheinen im Keller des Neubaus und verschwinden ebenso plötzlich wieder. Seltsame Dinge geschehen.

weiterlesen

Das Wissenscrowdfunding geht in die nächste Runde

Wir haben diesen Aufruf zur Teilnahmne an unserer Blog- & Vlogparade in unserem QuoVadisBellum - Blog für die Blogger-/Vloggercommunity online gestellt. Aber natürlich freuen wir uns auch, wenn die Kollegen vom Doppelpass sich an unserer Parade beteiligen. Falls ihr keinen eigenen Blog habt, nutzt gerne die Kommentarfunktion dieses Blogposts, schreibt einen Kommentar zum Blogparadenaufruf auf quovadisbellum.com oder schickt euren Text an schrewe (at) msschrittmacher.de. Wir sind gespannt!

weiterlesen

Seiten