Quo vadis, bellum? geht online

Es geht los!

Das Saarländische Staatstheater und die Berliner Tanz- & Performancegruppe MS Schrittmacher blicken in ihrem zweijährigen Recherche-Projekt gemeinsam in die Zukunft des Krieges. Die Diskussionsreihe LAUT DENKEN… begibt sich dafür auf eine Recherchereise, an deren Ende eine Science Fiction Performance in einem leer stehenden Gebäude der Stadt steht.

Wie sieht die Zukunft des Krieges aus? - Im ersten der vier LAUT DENKEN…Foren am 17.April diskutieren die Künstler des Projekts QUO VADIS, BELLUM? das aktuelle kriegerische Weltgeschehen, dessen Ursachen und Perspektiven, mit dem Friedensforscher Dr. Jochen Hippler, der Chaos Computer Club Sprecherin Constanze Kurz, dem UNO Experten Andreas Zumach und der Fotojournalistin Ursula Meissner; deren Ausstellung NIE WIEDER KRIEG?! mit  Werken aus 25 Jahren Kriegsfotografie im Foyer der Alten Feuerwache eröffnet wird.

Seit dieser Woche ist auch der Blog des Projekts online gegangen. Hier können die User sich informieren, die LAUT DENKEN…Foren online im Stream verfolgen, Videos zum Projekt ansehen, oder aktiv an der Recherche teilhaben und die Frage beantworten, wie ein Krieg in hundert Jahren aussehen könnte. Der Blog soll das Rechercheprojekt begleiten und ergänzen. Weitere Tools sind geplant und die Künstler des Projekts werden ihre Eindrücke und Erkenntnisse mit den Usern teilen.

Hinterlassen sie einen Kommentar