Konferenz Theater & Netz am 8. Mai in Berlin

Im Mittelpunkt der diesjährigen Konferenz #tn16 stehen die "(Digitalen) Bühnen des Extremismus": Wie beobachten die darstellenden Künste 
digitale und analoge Bühnen des Extremismus? Welche Rolle kann und soll das Theater in diesem 
Szenario spielen? Welchen künstlerischen und politischen Strategien folgen ihre Akteur*innen?

Darüber diskutieren u.a. Carline Mohr, Kira Kirsch, Nicolas Stemann, Jürgen Trittin, Falk Richter, Carl Hegemann, Samuel Schwarz, die kulturfritzen und die CyberRäuber.

Bereits ab 10.30 Uhr lädt die Konferenz zu einem "Early Bird" Programm mit Workshop, Labor und World Café ein. Das ausführliche Programm finden Sie unter www.theaterundnetz.de. Die Konferenz richtet sich wie immer an Theaterschaffende sowie an Interessierte aus Netzcommunity, Wissenschaft und Journalismus.

Die Konferenz ist bereits ausgebucht, wird aber live gestreamt: www.boell.de/stream.

Eine Kooperation von nachtkritik.de und der Heinrich Böll Stiftung.
 

Hinterlassen sie einen Kommentar