Ein Glückstreffer

Hans braucht keine Religion. Rot angemalt läuft er durch die Stadt und schreit: „Wenn Gott will dann stirbst du heute.“ Er hat die Menschen also ins Paradies eingeladen. 

Avantgarde ist ein Militärausdruck. Es geht um die Speerspitze der Armee. Die Avantgarde sind die Vorreiter, die das gefährliche Tun, die vielleicht auch dabei sterben. Sterben für eine Sache für die man gut findet zu sterben. Das bin ich. Hans. Ein Vorreiter.

Ich finde es nicht toll das Tiere geschlachtet werden aber das Fleisch ist zu lecker. Ich will damit aufhören. Wirklich. Ich esse gerne so weißes Fleisch, nicht Rind oder so. Schinken, Speck. Selten mal Mettwurst. Billiger Kochschinken ist kein Kochschinken. Zusammengepamte Fleischreste werden zu Brei gemacht und dann gekocht und in Scheiben geschnitten. Apfel ist auch Fleisch. Fruchtfleisch.

Hans will berühmt werden. Die Leute werden sich daran erinnern, an ihn. Und das ist schon irgendwie ne richtige Einstellung. Also die Menschen werden später merken das Hans recht hatte. Hans ist seiner Zeit voraus. 

Ich spiele gerne am Computer - Minecraft oder auf der DS Pflanzen gegen Zombies. Da hat man nen Garten und nen Haus neben dem Friedhof. Die Zombies kommen dann zu mir aber ich schieße mit Pflanzen auf sie. Wenn ich verliere, fressen sie mein Gehirn.  Und ich hab nichts mehr. Der Hans ist glücklich wenn er nichts mehr hat. Game Over. 

Ich möchte ein Iphone 5. Mein Handy ist schon so alt. Das Iphone ist groß und schön. Meins ist so hässlich. Meine Eltern bezahlen das anrufen. Ich telefoniere oft mit meiner Freundin. Ich telefoniere mit Guthaben glaube ich. Ich telefoniere gerne wenn ich unterwegs bin. Mit L. schreib ich gerne SMS. „Hallo, mir ist langweilig. Wollen wir SMS schreiben?“ und dann beginnt das Gespräch „Ich hab das Erlebt...“ schreibt der eine. Und dann schreib ich „Mhm.“ Danach gehts weiter. Von meinen Eltern gibt es da auch keine Einschränkung. So auch fürs Fernsehen, Computer spielen... Regeln gibts da nicht. Singt:

Weiss ist das Schiff, das wir lieben,
Weiss seine Segel, die sich bläh'n.
Stets hat der Wunsch uns getrieben,
hoch vom Mast, weit auf die See hinauszuseh'n.
Hoch vom Mast, weit auf die See hinauszuseh'n.

Wenn alle Menschen auf der Welt so wären wie der Hans. Lieb, freundlich, unwissend - dann gäbe es keine Kriege mehr. Aber es gäbe auch keine Autos, Brücken. Wir würden noch in der Steinzeit leben. 

Das ist doch quatsch soviel Geld haben zu wollen. Irgendwann ist alles Müll. Nichts hält mehr lange, alles geht schnell kaputt. So elektronische Geräte... Die Werbung sagt es ist der Beste Käse der Welt. Aber das stimmt ja nicht

Ja gut - dazu kann ich jetzt auch nichts sagen.

Hinterlassen sie einen Kommentar