Die Arbeit mit Newcomern am Projekt "Biografie des Körpers" in Osnabrück beginnt

Im Februar fand die erste Workshopphase des Projekts "Biografie des Körpers" statt, innerhalb derer die Bonner Choreografin Rafaële Giovanola gemeinsam mit in Osnabrück lebenden Flüchtlingen arbeitete.

Vorausgegangen waren die Premiere und die Vorstellungen von "Biografia del Corpo I", dem gemeinsamen Doppelabend der Bonner Tanzkompanie CocoonDance und der Dance Company Theater Osnabrück, die bereits durch die Mitwirkung von Omar, einem syrischen Flüchtling, der auf seinem Weg nach Deutschland Gefallen am zeitgenössischen Tanz fand, große mediale Aufmerksamkeit fanden.

Um weitere Newcomer in Osnabrück für unser Projekt zu interessieren, besuchten wir Sprachkurse in Schulen, erstellten Flyer und sprachen mit weiteren Organisationen in Osnabrück über unser Angebot.

Bevor es im Mai in die 2-wöchige intensive Workshopphase geht, gibt es im März und April noch weitere Einzeltermine für Workshops mit Flüchtlingen aus Osnabrück.

Galerie: 
Hinterlassen sie einen Kommentar