Neues Diskussionsforum

Nach den facettenreichen Diskussionen beim jüngsten Doppelpass-Jahrestreffen wollen wir die Debatte über die Zukunft von Kooperationen im Theater auf dem Doppelpass-Blog fortsetzen.

weiterlesen

Folkstheater/Teatr Ludowy im ehemaligen Kleisttheater/Musikheim

Nachdem der große Erfolg des Tags des Offenen Tors das Haus wieder ins öffentliche Bewusstsein gerückt hat, setzen wir unsere Arbeit mit einem Workshop zur Zukunft des Hauses und Geländes fort. Wir haben geladene Gäste, aber wenn Sie den Wunsch verspüren, auch mitzuarbeiten, dann sind Sie herzlich willkommen, Start ist 17 Uhr in der Gerhart Hauptmann Str. 3-4  in 15234 Frankfurt/Oder.

Hier der Einladungstext:

weiterlesen

Fotos vom Doppelpass-Jahrestreffen im Ballhaus Ost

Hier einige Bilder, die Marcus Lieberenz auf unserem Jahrestreffen am 30. Juni und 1. Juli 2016 im Ballhaus Ost in Berlin gemacht hat. Nochmals vielen Dank an alle Beteiligten für die anregenden Diskussionen, die aufschlussreichen Tischgespräche und tollen Pecha Kucha-Präsentationen!

weiterlesen

Believe Tank - Der werfe den ersten Stein - Folge VI

Mit diesem Ankündigungstext haben wir und unser Partner, das Zentrum für Islamische Theologie, aufgerufen „Wutreden“ zu schreiben: „Ob der „Sex-Mob“ von Köln, die letzte Karikatur von Charlie Hebdo oder die Missbrauchsfälle bei den Regensburger Domspatzen – ein Medienskandal jagt den anderen. Und was haben alle diese Aufregerthemen gemeinsam? Sie haben alle mit Religion zu tun – denn die ist ja angeblich schuld an allem. Und zwar natürlich: die Religion der anderen!

weiterlesen

13 neue Projekte im Fonds Doppelpass

Die Jury des Fonds Doppelpass hat am 26. April 2016 entschieden, dass folgende Kooperationen Fördergelder in einer Gesamthöhe von rund 1,9 Mio. Euro erhalten:

Mit dem Projekt „fremdKörper“ stellen sich das SETanztheater Nürnberg und das Stadttheater Ingolstadt gemeinsam der Herausforderung, eine neue Tanztheatersparte am Haus zu etablieren. In drei partizipativen Tanzprojekten werden gemischte Ensembles aus Tänzern, Schauspielern und Laien zusammengestellt und ungewohnte Arbeitsweisen erprobt.

weiterlesen

Konferenz Theater & Netz am 8. Mai in Berlin

Im Mittelpunkt der diesjährigen Konferenz #tn16 stehen die "(Digitalen) Bühnen des Extremismus": Wie beobachten die darstellenden Künste 
digitale und analoge Bühnen des Extremismus? Welche Rolle kann und soll das Theater in diesem 
Szenario spielen? Welchen künstlerischen und politischen Strategien folgen ihre Akteur*innen?

weiterlesen

Die Zukunft des Krieges beginnt jetzt - Die Recherchereise geht weiter

Nachdem QUO VADIS, BELLUM? Ende Februar mit dem Blog quovadisbellum.com seine Recherchereise zur Zukunft des Krieges begann, hat das Projekt am 17.04.2016 mit dem Forum LAUT DENKEN...über die Zukunft des Krieges auch das Licht der realen, greifbaren Welt erblickt.

weiterlesen

HEIMAT/Zoom - Jule Oeft

Wohin würdest du gehen, wenn von heute auf morgen deine Heimat verschwinden würde?
- Also, wenn ich mich für ein Land entscheiden müsste, wäre es aktuell Kolumbien. Ansonsten würde ich erstmal an die Ostsee fahren.
„Gast-Sein ist gut. Heimkommen ist besser“ findest du das auch?
- Ich werde ganz schnell heimelig, wenn ich irgendwo zu Gast bin.
Wenn du die Wahl hättest: Entweder für immer unterwegs sein und keine Basis mehr zu haben oder nur noch zu Hause zu sein -  wie würdest du dich entscheiden?

weiterlesen

HEIMAT/Zoom - Romy Schwarzer

Ich habe Romy gefragt wie viele Geheimnisse sie vor ihrer Familie hat. Auf einer Skala von 1-10 bewertet sie das mit 6. Ob sie sich zu Hause gebraucht fühlt? Sie habe eher das Gefühl, man arrangiere sich mit dem Ort an dem man gerade ist, auch mit den Leuten. Das sich-gebraucht-fühlen ergibt sich dadurch, dass sie sich ab einem bestimmten Punkt nicht mehr von einem Ort oder aus einem Umfeld wegdenken kann. Ihre Zugehörigkeit ist selbstverständlich.

weiterlesen

Seiten