Das Fremde/ ALIENIdentität

Die zweite Produktion im Rahmen unserer Doppelpass-Kooperation mit dem Societaetstheater Dresden steht in den Startlöchern! 
Nach „Das Eigene/ HEIMAT“ folgt nun „Das Fremde/ ALIENIdentität“.
Wir wollen uns dem Fremden nähern – als alltägliches Phänomen, als Verunsicherung, als Anziehungspunkt, als Ungewissheit. Das Fremde als Konstruktion. 

weiterlesen

Reibungen und Verbindungen - Auf Recherchereise im Libanon

Tamáss: Unter diesem Motto steht das große Hörtheater-Projekt im Juni 2017 in Großen Haus. Um die Grenzen zwischen europäischer und arabischer Musik noch tiefer auszuloten, reist unsere Operndramaturgie gemeinsam mit Musikern des Ensembles LebiDerya für eine Woche in den Libanon.Unterschiedliche Musikstile und Musizierhaltungen werden in dem Projekt konfrontiert. Mittwoch Abend trafen wir nach einem kurzen Probenbesuch bei Mustafa Said - den wir später noch in seinem Archiv besuchen werden - Abdel Karim Shaar und seine Tochter Ranine.

weiterlesen

Was wäre, wenn ein ganzes Dorf inszeniert würde?

Was wäre, wen ein ganzes Dorf insziniert würde? Seit Oktober 2015 laden Herbordt/Mohren zu performativen Landpartien nach Michelbach an der Lücke. "Das Theater" nimmt die Zuschauer_innen mit auf einen Parcours aus Theater-Installationen. Bespielt werden leer stehende Räume um den zentralen Dorfplatz - als Archiv, Gästehaus, Kino, Museum und Theater.

weiterlesen

Was geht um, im Wohnzimmer der Stadt? Reformation als Geisteraustreibung im Kleist Forum Frankfurt/Oder

Geheime Dokumente enthüllen unheimliche und unerklärliche Vorgänge im Kleist Forum, von den FrankfurterInnen „Wohnzimmer der Stadt“ oder „Sarkophag“ genannt. Die von Experten analysierten Videoaufnahmen der dort installierten Überwachungskameras beweisen das Undenkbare: Alte Türen und Räume des verlassenen Kleist-Theaters in der Frankfurter Vorstadt erscheinen im Keller des Neubaus und verschwinden ebenso plötzlich wieder. Seltsame Dinge geschehen.

weiterlesen

Das Wissenscrowdfunding geht in die nächste Runde

Wir haben diesen Aufruf zur Teilnahmne an unserer Blog- & Vlogparade in unserem QuoVadisBellum - Blog für die Blogger-/Vloggercommunity online gestellt. Aber natürlich freuen wir uns auch, wenn die Kollegen vom Doppelpass sich an unserer Parade beteiligen. Falls ihr keinen eigenen Blog habt, nutzt gerne die Kommentarfunktion dieses Blogposts, schreibt einen Kommentar zum Blogparadenaufruf auf quovadisbellum.com oder schickt euren Text an schrewe (at) msschrittmacher.de. Wir sind gespannt!

weiterlesen

Neues Diskussionsforum

Nach den facettenreichen Diskussionen beim jüngsten Doppelpass-Jahrestreffen wollen wir die Debatte über die Zukunft von Kooperationen im Theater auf dem Doppelpass-Blog fortsetzen.

weiterlesen

Folkstheater/Teatr Ludowy im ehemaligen Kleisttheater/Musikheim

Nachdem der große Erfolg des Tags des Offenen Tors das Haus wieder ins öffentliche Bewusstsein gerückt hat, setzen wir unsere Arbeit mit einem Workshop zur Zukunft des Hauses und Geländes fort. Wir haben geladene Gäste, aber wenn Sie den Wunsch verspüren, auch mitzuarbeiten, dann sind Sie herzlich willkommen, Start ist 17 Uhr in der Gerhart Hauptmann Str. 3-4  in 15234 Frankfurt/Oder.

Hier der Einladungstext:

weiterlesen

Fotos vom Doppelpass-Jahrestreffen im Ballhaus Ost

Hier einige Bilder, die Marcus Lieberenz auf unserem Jahrestreffen am 30. Juni und 1. Juli 2016 im Ballhaus Ost in Berlin gemacht hat. Nochmals vielen Dank an alle Beteiligten für die anregenden Diskussionen, die aufschlussreichen Tischgespräche und tollen Pecha Kucha-Präsentationen!

weiterlesen

Believe Tank - Der werfe den ersten Stein - Folge VI

Mit diesem Ankündigungstext haben wir und unser Partner, das Zentrum für Islamische Theologie, aufgerufen „Wutreden“ zu schreiben: „Ob der „Sex-Mob“ von Köln, die letzte Karikatur von Charlie Hebdo oder die Missbrauchsfälle bei den Regensburger Domspatzen – ein Medienskandal jagt den anderen. Und was haben alle diese Aufregerthemen gemeinsam? Sie haben alle mit Religion zu tun – denn die ist ja angeblich schuld an allem. Und zwar natürlich: die Religion der anderen!

weiterlesen

Seiten